Von der Idee zum 3D-Druck

Heute sind wir in den 3D-Druck eingestiegen. In einer kurzen Einführung hat Benjamin den Anwesenden gezeigt, wie ein einfaches Objekt in FreeCAD gestaltet und anschließend als STL-Datei exportiert wird. Im Anschluss wurde die Beispieldatei im Slicer in einen für den Fabtotum-Drucker kompatible Format (.gcode-Datei) umgewandelt. Zuletzt wurde das Teil dann auch gedruckt. 

Warten auf den Ausdruck.

Warten auf den Ausdruck.

Besondere Schwierigkeiten hat uns der Drucker wegen falscher Einstellungen im Slicer gemacht. Wenn die Temperatur nicht genau stimmt, verstopft leider der Druckkopf. Die Einstellungen für die Slicersoftware "Cura" liefert der Hersteller leider nur für Windows. Inzwischen können wir aber mit einiger Sicherheit sagen, dass der Drucker funktioniert. Die Ausdrucke der Objekte, welche unsere Teilnehmer gebaut haben, erfolgt dann bis zum nächsten Coderdojo.